Ernährungsberatung in unserer Praxis

Posted on

Seit November 2016 wird Dienstag oder Donnerstag Nachmittag in unserer Praxis eine Sprechstunde zur Ernährungsberatung angeboten.

Von einer Ernährungsberatung profitieren zum Beispiel Kinder und Jugendliche mit Stoffwechselerkrankungen, erhöhten Cholesterinwerten, Nierenerkrankungen, Gedeihstörung, Übergewicht, Rheuma, Erkrankungen des Verdauungssystems, Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergien.

Sie werden durch die Ernährungsberaterin mit Feedback, Tipps und fachlich fundierten Informationen unterstützt. Nähere Informationen finden Sie unter der Rubrik wichtige Informationen, bei Interesse sprechen Sie bitte gerne unser Praxisteam an.

Am 01.04.2016

Posted on

Am 01.04.2016 habe ich mit der angestellten Ärztin Dr. Monika Schmidt und meiner Mutter Frau Dr. Elisabeth Riegger-Walker in Vertretung die Praxis übernommen.

Dank meiner Mutter habe ich bereits in jungen Jahren Spaß und Leidenschaft für diese Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt bekommen. Ich freue mich sehr, dass unsere Kinderarztpraxis nun als ein kleines „Familienunternehmen“ weiter besteht und habe seit der Übernahme viele schöne und eindrucksvolle Momente mit den kleinen und großen Patienten und deren Familien erlebt.

Behandlungen Termine

Posted on

Es gibt die Möglichkeit Dienstag und  Donnerstag von 12-14.15 Uhr für bestimmte Behandlungen Termine nach Vereinbarung zu machen, z.B. für U-Untersuchungen,  Sonographien, Jugendschutzuntersuchungen, Prick- Tests, psychosomatische Beschwerden…Die Praxis wird jedoch nicht geöffnet sein für akute Erkrankungen, sodass akut erkrankte Kinder wie bislang durch unsere vertretenden Kollegen Dres med. Klimmeck/Hüfner und Dres med. Weimann/Horlacher/Besuch versorgt werden.

U-Untersuchungen

Posted on

 

Generell werden U-Untersuchungen nur noch zu bestimmten Zeiten vergeben um die Akutsprechstunde mehr von der übrigen Sprechstunde zu trennen. Dies hat für Sie den Vorteil, dass Sie mit ihrem gesunden Kind nicht zu Zeiten kommen, in denen akut erkrankte Kinder vor Ort sind. Somit ist die Möglichkeit einer Ansteckung niedriger. Es hat aber auch den Nachteil, dass Sie möglicherweise nicht Ihren Wunschtermin erhalten können. Wir versuchen Ihnen hier weitest möglich entgegen zu kommen und bitten um ihr Verständnis.